Neuigkeiten
20.08.2019, 16:56 Uhr
Ostseestrand, Backsteingotik, Smörrebröd und mehr
Ostseestrand, Backsteingotik, Smörrebröd und mehr 6-Tage-Erlebnisreise der Senioren-Union Ludwigsburg und Umgebung nach Mecklenburg-Vorpommern und in die dänische Südsee

Kaum zu glauben, was sich in nur sechs Reisetagen alles sehen und erleben lässt! Gewaltige und kraftvolle, aber auch friedlich-romantische Natur, eindrückliche Kultur und altehrwürdige Geschichte, dazu für die Region typische kulinarische Genüsse – das alles bot die komfortable und seniorengerechte Tour, die vom 3.-8. Juni 2019 in den Norden Deutschlands führte und bei der auch der gesellige Austausch nicht zu kurz kam. Teilnehmer waren unternehmungslustige Mitglieder und Freunde der Senioren-Union Ludwigsburg und Umgebung, die nicht nur die bequeme Fahrt im modernen Reisebus genossen, sondern sich gleichzeitig am relativ stabilen Sommerwetter erfreuen konnten. Ziele waren die überaus sehenswerten Städte Rostock, Wismar und Schwerin, darüber hinaus die mecklenburgische Ostseeküste mit dem Seebad Warnemünde und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sowie die dänische Insel Møn mit ihren mächtigen Kreidefelsen.
In der quirligen Hanse- und Hafenstadt Rostock, wo die Reisegruppe für den gesamten Zeitraum ihr Hotel bezogen hatte, stand ein Stadtrundgang mit Besichtigung der St.-Marien-Kirche, ein Hauptwerk der norddeutschen Backsteingotik mit dreischiffiger Basilika, auf dem Programm. Weltweit einzigartig in dieser bedeutendsten aller Rostocker Kirchen ist eine astronomische Uhr, deren mittelalterliches Uhrwerk aus dem Jahr 1472 bis heute präzise läuft. Vom Stadthafen Rostock ging es mit dem Schiff weiter ins Seebad Warnemünde. Hier befindet sich der breiteste, feinsandige Strand der deutschen Ostseeküste. Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählen außerdem der Leuchtturm und die 500 Meter lange Mole. Die Strandpromenade lädt ebenso zu einem Spaziergang ein wie der wunderbare, historische Ortskern mit einer attraktiven Flaniermeile.

Ein weiterer, ganzer Reisetag führte die Senioren zunächst mit dem Fährschiff, dann weiter über Land und Brücken auf die in der „Dänischen Südsee“ gelegene Insel Møn. Hier konnte sich die Reisegruppe während einer Inselrundfahrt einen Überblick über Kunst, Kultur und Natur auf diesem malerischen Stückchen Erde verschaffen. In nicht weniger als drei Kirchen befinden sich auf Møn die schönsten mittelalterlichen Kalkmalereien von ganz Dänemark. Die Bildmotive zeigen biblische Geschichten, aber auch mittelalterliches Leben. Charakteristisch für den wichtigsten Künstler der Insel, den namentlich nicht bekannten, sogenannten Elmelundemeister, sind müde und erschöpft wirkende Menschen ohne Mimik und Gestik, die alle Gefahren des Lebens ausdruckslos hinzunehmen scheinen.

Ein grandioses, geradezu majestätisches Naturerlebnis auf Møn bieten die mächtigen weißen Kreidefelsen, die sich dramatisch aus dem türkisgrünen Meer erheben. Beim Aufstieg über Treppen und beim Blick in die Weite und Tiefe wird dem nachdenklichen Besucher bewusst, wie klein und unbedeutend der Mensch gegenüber der Natur sein kann. Die Kreidefelsen von Møns Klint stellen die größte Sehenswürdigkeit der Insel dar und sind ein Besuchsziel von internationalem Rang.

Ein kulinarisches Erlebnis sind die Klassiker der dänischen Küche, die „Smörrebröd“. Auch wenn die deutsche Übersetzung nur „Butterbrote“ heißt – Smörrebröd übertreffen sich durch reichlichen Belag, einfallsreiche Zubereitungen und Kombinationen von Fisch, Fleisch, Käse, Gemüse, Ei und attraktive Dekorationen. Die Reisegruppe konnte sich davon überzeugen und Smörrebröd nach Wahl genießen.

Wie lassen sich großartige Erlebnisse noch steigern? Auf einem Ganztages-Ausflug in die UNESCO-Welterbe- und Hansestadt Wismar und die mecklenburg-vorpommersche Landeshauptstadt Schwerin gab es weitere grandiose Besichtigungen und Eindrücke. Wismar gilt als „Schatzkammer der Geschichte“, denn der Stadtgrundriss blieb über viele hundert Jahre völlig unverändert. Die aufwändig sanierte, historische Altstadt mit ihrem imposanten Marktplatz und Bürgerhäusern ist ein absolutes Highlight.  

In Schwerin lässt sich eine architektonische Schönheit nach der nächsten entdecken. Das älteste Bauwerk der Stadt ist der gotische Dom – eine der schönsten und mächtigsten Backsteinkirchen Deutschlands mit einem 117 Meter hohen Turm. Kein Weg führt in Schwerin vorbei am prachtvollen Schloss, in dem die Reisegruppe eine Führung erleben durfte. Der vielachsige Rundbau beeindruckt mit elf Geschossen und sechs Flügeln. Durch einen beachtlichen Detailreichtum an der äußeren Fassade wirkt der Koloss dennoch anmutig-leicht und grazil. Unüberschaubar viele Türme und Türmchen ragen in den Himmel, gekrönt von goldenen Kuppeln und funkelnden Zinnen. Im Inneren lassen sich Wohn- und Repräsentationsräume der Großherzöge und ein prunkvoll gestalteter Thronsaal bewundern. Burg- und Schlossgarten erfreuen durch meisterliche Gartenbaukunst und herrliche Flanierwege.  

Der letzte Tag vor der Rückreise hielt einen ganztägigen Ausflug auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst bereit, die bekannt ist für ihre naturbelassenen Strände und wettergegerbten Wälder. Die Landzunge zwischen Meer und Bodden mit ihren Strandseen, Buchten, Dünen und ihrer abwechslungsreichen Natur sowie einer interessanten Vogelwelt gehört zum Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ und steht unter strengem Naturschutz. Die Ostsee-Badeorte Wustrow und Ahrenshoop sind ebenso einen Besuch wert wie die Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten. Hier stand ein Besuch im Bernsteinmuseum auf dem Programm. Die Dauerausstellung „Bernstein – Gold des Nordens“ fasziniert mit ihren 1600 Exponaten. Besondere Attraktionen sind seltene Bernsteineinschlüsse, Bernsteinkunstwerke aus dem 16. Und 17. Jahrhundert sowie künstlerische Bernsteinarbeiten der Gegenwart. Auch hier gerieten die Besucher immer wieder ins Staunen.

Nach einem Anreisetag sowie vier prallen, interessanten Ausflugstagen stand nun am sechsten Tag die Rückreise an. Bereichert durch vielfältige, unvergessliche Eindrücke, anregende Führungen, geselliges Miteinander und kulinarische Freuden ging es im komfortablen Reisebus wieder zurück nach Ludwigsburg. Ein besonderes Dankeschön gilt Renate Scheidl, die die Reiseteilnehmer auf unnachahmliche Art und Weise liebevoll betreut und umsorgt, sowie Thomas Bischoff, der die Reise gewohnt professionell und in jeder Beziehung hervorragend organisiert und geleitet hat.

Reinhild Berger
Senioren-Union Ludwigsburg und Umgebung


Wer sich für das gesellige Ausflugs- und Reiseprogramm der Senioren-Union Ludwigsburg und Umgebung interessiert, ist herzlich eingeladen, sich zu informieren. Auch Nichtmitglieder sind willkommen.

Infos unter www.b-travel-touristik.de. Oder schicken Sie eine kurze Mail an info@b-travel-touristik.de. Telefonisch können Sie bei Renate Scheidl (07141-661513) nachfragen oder bei Thomas Bischoff (07142-739363).